Der Wasserturm in Alsleben 

Unser Wasserturm

wasserturm

Im Jahre 1916 wurde der Wasserturm, der ein wenig einem alten Wehrturm ähnelt, auf der höchsten Erhebung Alslebens, dem Kringel, erbaut, um alle Haushalte in Alsleben mit Wasser zu versorgen. Heute gehört er zum Tourismuskonzept der Stadt Alsleben.
 

Der 2004 gegründete Verein Wasserturm e.V. hat in liebevoller Kleinarbeit mit Hilfe von Spendengelder den Turm bis August 2009 saniert. Durch die Errichtung der neuen Galerie (Umlauf) dient er jetzt den Alslebenern und Besuchern der Stadt als Aussichtsturm. Im Inneren des Turms kann man sich anhand von alten Zeichnungen über die einstige Planung zur Wasser- versorgung der Stadt informieren.




Verein "Wasserturm e.V."
Am Wasserturm 6
06425 Alsleben



Öffnungszeiten für den Wasserturm in Alsleben

In den Sommermonaten (April-September)
jeweils den 1. Sonntag im Monat
von 15.00 - 18.00 Uhr

in den Wintermonaten (Oktober bis Dezember)
jeweils den 1. Sonntag im Monat
von 14.00 - 16.00 Uhr

Außerdem ist der Wasserturm geöffnet am Ostermontag, Pfingstmontag und am „Tag des Offenen Denkmals“ jeweils von 15:00 – 18:00 Uhr.

Sowie am 2. Weihnachtsfeiertag öffnen wir von 14:00 – 16:00 Uhr.

Führungen sind außerhalb der Öffnungszeiten nach Anmeldung täglich möglich.

Anmeldung unter Tel. 034692 / 23 515  oder 21 199 oder 21 618.

Blick vom Wasserturm

Blick vom Wasserturm Alsleben

Der Wasserturm zu verschiedenen Jahreszeiten

Wasserturm im Sommer
Wasserturm im Winter

 

Der Wasserturm - "Das" Wahrzeichen der Stadt Alsleben/Saale
Wer auf der Bundesstraße 6, von Könnern kommend, die Saalebrücke Alsleben passiert, erblickt linksseitig das Panorama des „Kringel". Hier ragt, auf einer markanten Erhöhung direkt über der Saale, ein Turm empor, den mancher Reisende für den Rest einer alten Burg halten könnte.
Der Wasserturm ist zwar kein historisches Bauwerk, aber auf geschichtsträchtigem Boden steht. Auf der Hochfläche zwischen Saale und Schlackenbach soll bis in die Zeit des Thüringerreiches eine Burg gestanden haben. Diese wurde aber nach der letzten Schlacht im Jahr 531 durch die Siegermächte zerstört. Von dem Bauwerk aus Holz und Lehm blieb nichts erhalten.
Im Jahre 1914 entschieden sich die Stadtväter von Alsleben, auf dieser historischen Anhöhe einen Wasserturm zu errichten. Mit einer Höhe von ca.15 m (über dem Gelände) wurde dieser im Jahre 1916 erbaut. Gleichzeitig wurde in der Stadt das Wasserwerk errichtet und die Alslebener Bevölkerung bekam von nun an ihr Trinkwasser aus der Leitung. Man kann sagen, dass der Wasserturm bis zum Jahre 1996 zu einem der notwendigsten Objekte der Saalestadt gehörte.
Heute steht der Wasserturm in der Denkmalliste des Salzlandkreises und genießt als Einzeldenkmal einen besonderen Schutz.
Während der Nichtnutzung des Objektes, ab dem Jahre 1997, geriet der Wasserturm in einen desolaten Zustand. Dies zeigte sich besonders im oberen Bereich, am Fachwerk. Der Wasserturm war somit dem Verfall ausgeliefert.
Um das überregionale bedeutsame Bauwerk zu retten, wurde im Jahre 2004 der Verein „Wasserturm" e. V. gegründet. Ziel des Vereins war es, durch umfangreiche Sanierungsmaßnahmen das Wahrzeichen der Stadt Alsleben zu erhalten.
Die Sanierung war leider ohne finanzielle Mittel nicht möglich. Durch zahlreiche Spenden aus der Bevölkerung, von Unternehmen aus der Region, Arbeitsförderungen durch den Landkreis und die persönlichen Einsätze der Vereinsmitglieder konnte der Wasserturm in seiner alten neuen Pracht wieder hergestellt werden.
Nach fünfjähriger Sanierungszeit war es dann soweit. Am 14.08.2009 fand die Einweihung statt.
Durch die Wiederherstellung der äußeren Galerie wird der Wasserturm von nun an als Aussichtsturm genutzt. Im Inneren des Turmes befindet sich eine wechselnde Ausstellung.

Durch seine besondere Lage bietet er den Einheimischen und den Besuchern der Stadt einen wunderschönen Blick über das Saaletal.

Ein Rundblick vom Wasserturm in Alsleben, um 360 Grad.

Ein Ausflug zum Wasserturm!
Am Fuß des „Kringel" fließt die Saale. Sie liegt etwa 66 m über dem Meeresspiegel (NN). Von der „Chaussee" (Schaperallee) hinauf zum Wasserturm führen einige Wanderwege. Am Ende des oberen Wanderweges, der etwa 110 m über dem Meeresspiegel (NN) liegt, steht der „Wasserturm", das Wahrzeichen der Stadt Alsleben. Sie erreichen ihn auch mit dem Auto über die Schaperallee, Abfahrt Bergstraße.


Die blaue Markierung, dort steht unser Wasserturm.


Wasserturm Alsleben auf einer größeren Karte anzeigen