Buckelpiste bekommt Asphaltdecke

16.03.2016 23:00:00 | mz-web@mail.de | Mitteldeutsche Zeitung
L 154

Das Ende der Buckelpiste zwischen Alsleben und Gnölbzig ist eingeleitet. Seit wenigen Tagen lässt der Landesstraßenbaubetrieb die Straße mit einer neuen Asphaltdecke sanieren und geht davon aus, dass die Arbeiten bis zu den Osterfeiertagen abgeschlossen werden können.

„Bis zum 8. April sollen dann auch die Nebenanlagen fertiggestellt werden“, kündigt Harald Müller, Fachbereichsleiter Straßenerhaltung im Landesstraßenbaubetrieb an. Abhängig sei dies immer von den Wettergegebenheiten.

Land lässt sich Sanierung 700.000 Euro kosten

Während der Asphaltierungsarbeiten bleibt die Straße voll gesperrt. Saniert wird der Bereich zwischen dem Gnölbziger Ortseingangsschild und den bereits sanierten Areal an der Schlackenbachbrücke in der Schaperallee.

Bei den Nebenanlagen werden die Bankette, Gräben und Grundstückszufahrten aufgearbeitet. Das Land Sachsen-Anhalt lässt sich diese Maßnahme rund 700 000 Euro kosten.

Der öffentliche Straßenverkehr wird während der Baumaßnahme umgeleitet. Dies geschieht über die L85 in Richtung Könnern und dann weiter über die L154 Nelben-Gnölbzig und umgekehrt. (mz)

Weitere Bilder:

L 154  L 154  L 154